e-voting zum 2. – Züüri isch cool!

e-voting2Und wieder ruck zuck ging es mit dem e-Voting fuer die letzte Abstimmung. Ganz einfach: code 1, abstimmen, code 2 sichtbar rubbeln und noch das Geburtsdatum eingeben und schon ist es passiert.

Das Design der Wesbsite wird keinen Preis gewinnen, aber ist logisch aufgebaut und hat alles, was die Benutzerin braucht. Und die ist fuer einmal nicht nur stolz Schweizerin, sondern auch von Zuerich, zu sein.

Kuerzlich war ich an einem Abendessen mit Amerikanern, Briten, Schotten und Kanadiern. Alsbald kam das Thema Wahlen in der UK auf den Tisch, als wir Nicht-Englaender mit Erstaunen lernten, dass Briten ausserhalb des Vereinigten Koenigreiches lebend, nicht wahlberechtigt sind.

Die Amerikaner erklaerten daraufhin, dass Wahlstimmen vom im Ausland lebenden US-Buergern nur beruecksichtigt werden, wenn die Wahlergebnisse knapp ausfallen – ansonsten werden sie ignoriert.

Wie oft jammern wir Schweizer ueber unsere Pflicht und Verantwortung, 4-6 mal pro Jahr an die Urne gehen zu muessen – na ja, jetzt symbolisch. Aber eigentlich ist es ein Recht, ein Privileg! Ich weiss es nicht sicher, aber wahrscheinlich ist die Schweiz das einzige Land, welches ihre Buerger, egal wo sie leben, mit vollen Wahlrechten bestueckt. Fuer die Briten oder die Amerikaner mag es keinen grossen Unterschied machen, ob die Ausland-Buerger aktiv am politischen und gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Oder aber vielleicht gerade die Angst, dass sie etwas veraendern koennten, hat die Regierung dazu gebracht, ihre Rechte zu kuerzen oder zu eliminieren. Fuer uns 749,000 Auslandschweizer koennte dieses Privileg jedoch eines Tages recht einflussreich sein, da wir fast 10% der Bevoelkerung repraesentieren.

e-votingNa ja, und dann hab ich geglaubt, dass alle Schweizer und Auslandschweizer gleich sind. Weit gefehlt! Aus Gespraechen mit Bernern and St.Gallern musste ich feststellen, dass die Zuercher im Ausland noch privilegierter sind, als der Rest der Schweiz.

Als Aargauerin haette ich nie gedacht, dass ich mal davon profitieren kann, dass ich so lange in Zuerich gelebt habe. Das e-Voting “ruck zuck” und “klick klick” ist bisher nur im Kanton Zuerich fuer die Auslandschweizer eingefuert worden.

Da wir als Auslandschweizer in unserer letzen Wohngemeinde registiert sind, bin ich vieler meine CH-Freunde in Thailand voraus und darf elektronisch abstimmen, waehrend sie einen Brief in die Heimat senden muessen. Was in meinem Fall schwierig war, da ich immer noch nicht weiss, wo die Post ist…

Ob meine Stimme angekommen ist, ist eine andere Geschichte – aber der Computer sagt “ja”.

Advertisements

What do you think?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s